#weclosethegap

Heute ist EQUAL PAY DAY. Ein Tag, der von Aktivist*innen ins Leben gerufen wurde, um auf die Gender Pay Gap, also den prozentualen durchschnittlichen Bruttostundenverdienst von Männern und Frauen aufmerksam zu machen. Denn erschreckenderweise liegt dieser in Deutschland auch im Jahr 2021 noch bei 19%. Wir finden: das sind genau 19% zu viel!


Wir von DEAR DARLING BERLIN möchten Frauen jeden Tag empowern und unterstützen. Deshalb liegt uns der EQUAL PAY DAY sehr am Herzen. Wir wissen, dass es ein kollektives Umdenken braucht, um die Gender Pay Gap zu schließen. Das geht nur, wenn wir dem Thema Chancengleichheit die Aufmerksamkeit schenken, die es verdient hat und alle gemeinsam dafür einstehen. 


Wir sind stolz, dieses Jahr Teil der Aktion von UND GRETEL sein zu dürfen, den EQUAL PAY DAY und damit auch den Forderungen nach mehr Gleichberechtigungen noch bekannter zu machen: #WECLOSETHEGAP.

SO KANNST DU HEUTE ETWAS GUTES TUN

FÜR DICH UND FÜR ANDERE. Du sparst, wir spenden.

Step 1: Shoppe deine DEAR DARLING BERLIN Favoriten und lege sie in den Warenkorb.


Step 2: Füge beim Checkout den Code*CLOSETHEGAP* hinzu – schon werden Dir 19%* abgezogen.


Step 3: Freu’ Dich über Deine neuen DEAR DARLING BERLIN Schätze und wir spenden die 19%, die du gespart hast, zusätzlich an die Toni Garrn Foundation.


Toni Garrn ist Vorsitzende der Toni Garrn Foundation und Botschafter der globalen Kampagne "GIRLS GET EQUAL" von Plan International Deutschland e.V.


*ab 100€ Mindestbestellwert, gültig bis 11. März um 23:59 Uhr

Zusätzlich findest du heute und in den kommenden Tagen auf unserem Instagram-Account @deardarling.berlin sowie bei @und_gretel_cosmetics spannende Hintergrundinformationen zu der #WECLOSETHEGAP Aktion und eine tolle Statement Kampagne mit inspirierenden Persönlichkeiten wie Marie Nasemann, Lisa Banholzer und Diana zur Löwen.

Sei Teil unserer Bewegung - let's close the gap together!


über die toni garrn foundation

Weltweit haben noch immer 62 Millionen Mädchen, keinen Zugang zu einer guten Bildung. Hauptursachen dafür sind Geschlechterungerechtigkeiten, Armut und lange, meist gefährliche Schulwege. Auch eine frühe Heirat oder eine frühe Schwangerschaft können Mädchen vom Schulbesuch abhalten. 


Je ärmer die Familien sind, desto schlechter sind die Bildungschancen der Mädchen. Bildung ist nicht nur ein Menschenrecht, auf das Mädchen das gleiche Anrecht haben wie Jungen, sondern sie ist auch der Schlüssel zur Reduzierung von Armut. 


Die Toni Garrn Foundation wurde 2016 gegründet, um Mädchen in Afrika den Zugang zu Bildung zu ermöglichen und um die gesamtgesellschaftliche Entwicklung diesbezüglich zu unterstützen.


Unser Partner sind lokale, gemeindenahe Organisationen, häufig Grund- und weiterführende Schulen, die die Kapazitäten bieten für die Erweiterung durch Gesundheits- und Frauenförderungszentren.




Du möchtest zusätzlich etwas für die Toni Garrn Foundation spenden? Hier findest du den Link zur Organisation und dem Spendenformular.